Seminare

Aktuelle Rechtsentwicklungen und Gestaltungshinweise zur Besteuerung von PersGes 2018

Referent:

Herr StB/RA Bernd Kreutzer, Köln

Details:

Aktuelle Rechtsentwicklungen im Bereich der Besteuerung von Personengesellschaften zeigen erneut auf, wie umfangreich und komplex die handels- und steuerrechtlichen Zusammenhänge in der Gestaltungs- und Beratungspraxis vieler Berufspraktiker (innen) sind. 

Im Rahmen unserer Seminarveranstaltung werden diverse aktuelle Rechtsentwicklungen aus der Rechtsprechung des BFH dargestellt und erläutert. In Aussicht auf die Erstellung der Jahresabschlüsse für 2018 werden die Teilnehmer/-innen nochmals auf ihre Sorgfaltspflichten im Umgang mit insolvenzantragspflichtigen Krisengesellschaften hingewiesen. Am 31.01.2018 sind Neuerungen und Überarbeitungen im IDW HFA RS 7 n.F. veröffentlicht worden, die aus Sicht der steuerlichen Berater zu beachten sind. Im Bereich der aktuellen Rechtsentwicklungen werden insbesondere wichtige BFH-Urteile zu Übertragungen und Nießbrauchvorbehalt herausgestellt und beleuchtet.

 

Gliederung (Auszug) - Änderungen vorbehalten:

1. Krisengesellschaften und Going-Concern-Prüfung

  • Rechtsprechung des BGH v. 26.01.2017 – IX ZR 285/14
  • Vermeidung von Haftungsrisiken: schriftliche Auftragsvereinbarung
  • Bedeutung der Going-Concern-Prämisse - § 252 Abs. 1 Nr. 2 HGB

2. Neuerungen nach Maßgabe des IDW HFA RS 7 v. 31.01.2018

  • Latente Steuern nach § 274 HGB
  • Erträge aus Beteiligungen an Kapitalgesellschaften
  • Ausweis des Eigenkapitals und des Ergebnisses
  • Bilanzierungswahlrecht bei Abfindungen an ausscheidende Gesellschafter

3. Aktuelle Rechtsentwicklungen – BFH-Rechtsprechung

  • Gewerbliche Prägung einer Einheits-GmbH & Co. KG
  • Echte und unechte Realteilung i.S. der neuen BFH-Rechtsprechung
  • Gesellschafteraustritt gegen Übertragung von Einzelwirtschaftsgütern
  • Korrespondierende Bilanzierung von Forderungen im Sonderbereich
  • Ausgleichsfähige Verluste von Einlagen i.S. des § 15a Abs. 1a EStG
  • Übertragung von Mitunternehmeranteilen unter Vorbehaltsnießbrauch
  • Übertragung von Einzelunternehmen unter Vorbehaltsnießbrauch
  • Betriebsaufspaltungen und Vorbehaltsnießbrauch
  • Übertragung von betrieblichen Grundstücken unter Vorbehaltsnießbrauch
  • Einbringung mit Zuzahlung nach dem 31.12.2016
  • GmbH & Co. KG als umsatzsteuerliche Organschaft

 

Der Referent: Herr Dipl.-Finanzwirt Wolfram Gärtner, Neuss 

Der Referent war Beamter der Finanzverwaltung von 1972 bis 1997 und in dieser Zeit als Dozent an der FHF Nordkirchen von 1991 bis 1996 tätig. Seit 1999 ist er als freiberuflich tätiger Repetitor für die Fachbereiche: Bilanzierung & Besteuerung der Gesellschaften.

Termine:

  • Mo., 12.11.2018, 14:00-19:00, Köln, Mercure Hotel Köln West
  • Mo., 03.12.2018, 14:00-19:00, Aachen, AGIT Technologiezentrum, Saal 2

Investition:

  • Für Mitglieder und deren Mitarbeiter: € 75
  • Für Nicht-Mitglieder: € 245
(Preise je Teilnehmer und Veranstaltung)