Seminare

Begleitung von Krisenunternehmen

Referent:

Herr RA Dr. Claus-Peter Kruth, Sozietät Andres & Partner, Düsseldorf

Details:

Die Begleitung von Unternehmen in Sanierungssituationen stellt steuerliche Berater vor besondere Herausforderungen. Dies gilt bei der Jahresabschlusserstellung ebenso wie bei der steuerlichen Beratung. Verstärkt sich die Krise bis hin zur Insolvenzreife, sind Steuerberater und Wirtschaftsprüfer zusätzlichen Hinweis- und Beratungspflichten ausgesetzt. Nicht zuletzt setzt eine umfassende Beratung des Unternehmens in dieser Phase voraus, dass der Berater mit den wesentlichen Sanierungsinstrumenten vertraut ist.

Unser Seminar zeigt ausgewählte Besonderheiten bei der Bilanzierung und steuerlichen Beratung in Sanierungssituationen in kompakter Form auf. Es werden die mmit Bilanzierungs- und Beratungsfehlern in Zusammenhang stehenden Anfechtungs- und Haftungsrisiken für Berater im Krisenumfeld dargestellt. Darüber hinaus werden die wesentlichen Anforderungen an Sanierungsgutachten sowie die Grundlagen der besonderen Sanierungsverfahren  des ESUG (Eigenverwaltung / Schutzschirm) und des geplanten außergerichtlichn Sanierungsverfahrens vermittelt.

 

Gliederung (Auszug, Änderungen vorbehalten)

1. Prüfungs- und Hinweispflichten im Krisenumfeld

  • Going-Concern-Prämisse bei der Jahresabschlusserstellung und deren Feststellung
  • Nebenvertragliche Hinweispflichten bei Insolvenzreife

2. Insolvenzgründe und ihre Prüfungen nach Vorgaben der Rechtsprechung

  • Zahlungsunfähigkeit § 17 InsO
  • Überschuldung § 19 InsO

3. Haftungsrisiken für Berater im Insolvenzvorfeld und deren Vermeidung

4. Gestaltung unanfechtbarer Gebührenvereinbarungen nach neuem Insolvenzanfechtungsrecht

5. Sanierungsoption im Krisenumfeld

  • Anforderungen an Sanierungsgutachten
  • Sanierungsverfahren nach ESUG (Eigenverwaltung/Schutzschirm)
  • Das außergerichtliche Sanierungsverfahren (EU-Richtlinie)

6. Bilanzierung von Sanierungsmaßnahmen

7. Quo vadis Sanierungsgewinn?

  • Verlustrechnung und ihre Grenzen
  • Billigkeitsmaßnahmen nah Unanwendbarkeit des BMF-Sanierungserlasses
  • Steuerfreiheit nach § 3a EStG n.F.

8. Umsatzsteuerliche Besonderheiten im Insolvenzfall

  • Regelinsolvenzverfahren
  • Eigenverwaltung / Schutzschirm
  • Das Schicksal der umsatzsteuerlichen Organschaft

 

Der Referent: Herr RA Dr. Claus-Peter Kruth, Sozietät Andres & Partner, Düsseldorf

Der Referent ist Fachanwalt für Insolvenz- und Steuerrecht und Insolvenzverwalter. Er berät Unternehmen und ihre Organe in der wirtschaftlichen Krise. Seine Expertise ist als Autor der § 80-102 im Nerlich/Römermann, Kommentar zur InsO, durch regelmäßige Vorträge für berufsständische Vereinigungen und für das ISR Institut für Insolvenz und Sanierung der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf sowie durch eine Vielzahl von Veröffentlichungen in Fachzeitschriften zu steuer-, sanierungs- und insolvenzrechtlichen Themen ausgewiesen.

 

Alle Preise verstehen sich zzgl. 19% USt!

Termine:

  • Do., 19.10.2017, 15:00-20:00, Aachen, Technologiezentrum am Europaplatz
  • Do., 09.11.2017, 15:00-20:00, Köln, Technologiepark Köln-Braunsfeld

Investition:

  • Für Mitglieder und deren Mitarbeiter: € 195
  • Für Nicht-Mitglieder: € 245
(Preise je Teilnehmer und Veranstaltung)