Seminare

Führung von Gesellschafterkonten bei Personengesellschaften

Referent:

Herr Dipl.-Finanzwirt Wolfram Gärtner, Neuss

Details:

Nach wie vor ist festzustellen, dass sowohl im Rahmen der Bilanzierung als auch bei der Beurteilung steuerlicher Rechtsfragen große Unsicherheiten bestehen, wie die Eigenschaften des jeweiligen Gesellschafterkontos einzuordnen sind. Dabei kommt  es nicht  selten  zur Verwechselung von Eigen- und  Fremdkapital.  Die ersten Unrichtigkeiten treten häufig schon auf, wenn das gesellschaftsvertraglich festgelegte Kontenmodell in die Buchführungspraxis umgesetzt werden muss und die auf den Namen der Gesellschafter eingerichteten Konten buchtechnisch nicht richtig geführt werden bzw. im Verlauf des Geschäftsjahres schlichtweg falsch gebucht sind. Die nicht korrekte Führung von Gesellschafterkonten wird zudem durch misslungene „Begriffe“  in den Gesellschaftsverträgen stark beeinflusst. Das speziell auf Mitarbeiter(innen) der steuerberatenden Berufe zugeschnittene Seminar soll das nötige Fachwissen vermitteln, wie man das jeweils festgelegte Kontenmodell einzustufen hat, welche Konten Eigen- und Fremdkapitalcharakter haben und welche buchtechnischen Besonderheiten im laufenden Geschäftsjahr sowie anlässlich der Jahresabschlusserstellung zu beachten sind.

GLIEDERUNG  (Auszug, aktuelle Änderungen vorbehalten)

1. Abgrenzung von Eigen- und Fremdkapital

  • Eigenkapital bei Personenhandelsgesellschaften
  • Die Problembereiche des Ausweises von Eigen- und Fremdkapital
  • Gesellschafterkonten mit und ohne Eigenkapitalcharakter
  • Forderungen und Verbindlichkeiten gegenüber Gesellschaftern

 2. Eigenkapitalausweis bei der GmbH & Co.KG

  • Gesetzliche Vorgaben nach § 264c Abs. 2 HGB
  • Gesellschaftereinlagen in das Gesellschaftsvermögen
  • Ausweis des Jahresergebnisses im Jahresabschluss

3. Die buchtechnische Behandlung des Kontenmodells

  • Das gesetzliche Regelstatut des HGB für Kommanditisten
  • Das Zweikontenmodell
  • Das Dreikontenmodell
  • Das Vierkontenmodell
  • Buchhalterische Behandlung von kapitalmindernden Entnahmen
  • Auswirkungen von steuerbilanziellen Abweichungen bei PersGes
  • Auswirkungen im Bereich des § 15a EStG

Der Referent: Herr Dipl.-Finanzwirt  Wolfram Gärtner, Neuss
Der Referent war Beamter der Finanzverwaltung von 1972 bis 1997 und in dieser Zeit als Dozent an der FHF Nordkirchen von 1991 bis 1996 tätig. Seit 1999 ist er als freiberuflich tätiger Repetitor für die Fachbereiche: Bilanzierung & Besteuerung der Gesellschaften.

Termine:

  • Do., 19.04.2018, 14:00-19:30, Köln, Mercure Hotel Köln West
  • Do., 17.05.2018, 14:00-19:30, Aachen, Technologiezentrum am Europaplatz

Investition:

  • Für Mitglieder und deren Mitarbeiter: € 210
  • Für Nicht-Mitglieder: € 270
(Preise je Teilnehmer und Veranstaltung)